Lands’ Friendly

ENGAGEMENT FÜR DIE UMWELT HAT FÜR LANDS‘ END IMMER PRIORITÄT

DIE VISION UNSERES GRÜNDERS

Gary Comer

_

GRÜNDER

Als Gary Comer Lands' End im Jahr 1963 gründete, war sein Interesse an Nachhaltigkeit von Anfang an offensichtlich. Er bestand darauf, ausschließlich Qualitätsprodukte zu verkaufen, die hochwertig und langlebig waren. "Mache es so gut du kannst", sagte er in dem Wissen, dass Produkte, die von Anfang an gut gemacht sind, viele Jahre dienen würden. Um sein Credo zu untermauern, fügte er später hinzu: "Garantiere es, ohne Wenn und Aber."

Er verlegte seine Firma von Chicago nach Dodgeville – aus gutem Grund. Die ländliche Arbeitsmoral sagte ihm zu, und die Aussicht auf ein größeres, zusammenhängendes Firmengelände ermöglichte ihm die Verfolgung eines neuen Ziels: Mitarbeiter und ihre Familien bei einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. "Kümmere dich um den Kunden, kümmere dich um den Mitarbeiter, der Rest ergibt sich von selbst", waren stets seine Worte.

In seinem Privatleben war Gary Comer ein Seemann. Er segelte um die Welt, immer neugierig zu erfahren, was jenseits des Horizonts lag, fasziniert vom Meer. Im Jahr 2001 segelte er auf seiner Yacht Turmoil die Nordwestpassage; er kehrte zurück mit einem tiefen und anhaltenden Interesse für den plötzlichen Klimawandel als Resultat dessen, was er auf der Reise gesehen hatte. Er spendete Geld für wissenschaftliche Untersuchungen des Themas, und laut der Comer Family Foundation stellte er irgendwann mehr Geld für die Klimaforschung zur Verfügung als die US-Regierung.

BEDEUTENDE INITIATIVEN

Recycling

Wiederverwenden, wiederverwerten, wir sind dabei!

MEHR ERFAHREN

Null Müll

Mit ein wenig Mühe lässt sich die Abfallmenge reduzieren

MEHR ERFAHREN

 
RECYCLING & ENTSORGUNG

Lands' End verfügt über eine breite Palette von Recycling- und Entsorgungsinitiativen für Papierprodukte, Aluminiumdosen, Glas, Kunststoff und Altgewebe, sowohl am Hauptsitz in den USA als auch an den europäischen Standorten. In jedem dieser Bereiche werden die Anstrengungen konsequent überwacht, und das Unternehmen ist stets auf der Suche nach Möglichkeiten zur Steigerung unserer Effizienz. Derzeit recyceln wir 100% unserer Wellpappe. In Großbritannien werden ausgemusterte IT-Geräte an den lokalen Rettungsdienst gespendet, der sie aufarbeitet und weiterverkauft, und so dringend benötigte Gelder für Wohltätigkeitsprojekte sammelt. In Deutschland werden überschüssige Geräte an Schulen verschenkt, was den Kreislauf der Wiederverwendung unterstützt.

 
NULL MÜLL

In unserer europäischen Versandzentrale werden satte 94% der anfallenden Abfälle wiederverwendet, wiederverwertet oder recycelt - die restlichen 6% werden in Ersatzbrennstoffe umgewandelt. Unsere Zentrale in Deutschland ist nur einen kleinen Schritt von diesem Ziel entfernt, denn weniger als 3% der gesamten Jahresabfälle werden auf Deponien entsorgt. Unser Ziel ist es, Lands' End zu einem völlig deponiefreien Unternehmen zu machen, das die verwendeten Ressourcen ethisch und effizient umgestaltet. Wir suchen immer wieder nach Möglichkeiten, Lebensmittelreste zu kompostieren, den Papierverbrauch weiter zu reduzieren und Dinge aufzuarbeiten und wiederzuverwenden, die in allen Bereichen des Betriebs verwendet werden.

Europa wird grün

Versandzentrale mit “ausgezeichnet“ bewertet

MEHR ERFAHREN

Besser gemacht

Bei uns dreht sich alles um Qualität

MEHR ERFAHREN

 
ALLES GRÜN

Im Jahr 2010 eröffnete Lands' End in Oakham, Großbritannien, seine umweltfreundliche europäische Versandzentrale - eines der grünsten britischen Gebäude seiner Art. Es wurde nach BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method), ein Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden, mit "ausgezeichnet" bewertet. Das 5667 Quadratmeter große Gebäude verfügt über: Solar- und Luftwärmepumpenenergie; Regenwasserrückgewinnung zur Toilettenspülung; energieeffiziente Beleuchtung; wiederverwendete Steine in den Fundamenten; Superdämmung zur Reduzierung von Wärmeverlust; eine Beleuchtung, die die Lichtverschmutzung für Anwohner minimiert - und eine wildtierfreundliche Bepflanzung des Geländes.

 
LANDS‘ END PRODUKTE SIND BESSER GEMACHT, DAMIT SIE LÄNGER HALTEN

Qualität „zum Vererben“ ist eine weitere Möglichkeit, den Planeten zu schützen. Deshalb werden wir selbst bei der Herstellung der einfachsten Kleidungsstücke nicht anfangen zu sparen. Wenn man etwas macht, dann sollte man es richtig und so gut wie möglich machen. Dies ist unsere Leitphilosophie, die uns und unser Tun noch heute antreibt.

 
Erklärung von Lands‘ End zum Einkauf von Daunen

Kunden von Lands‘ End können sicher sein, dass wir uns uneingeschränkt für eine verantwortungsvolle, vertrauenswürdige und ethische Lieferkette engagieren, was die Verwendung von zu 100% nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifizierten Daunen, der höchsten Daunenqualität, die aus verantwortungsbewussten Lieferquellen erhältlich ist, mit einschließt. Lands‘ End verwendet, kauft oder beschafft keine Daunen, die aus Lebendrupf stammen. Diese barbarische Praxis steht völlig im Widerspruch zu unseren Werten.

Als Branchenführer haben wir unermüdlich an einer Null-Toleranz-Richtlinie gearbeitet, um sicherzustellen, dass unsere Lieferanten, Anbieter und alle Beteiligten in unserer Lieferkette die höchsten Standards für Compliance und Ethik einhalten. Wir nehmen alle Vorwürfe ernst und untersuchen jeden einzelnen gründlich, um sicherzustellen, dass alle Probleme behoben und gelöst werden. Somit können wir in Bezug auf unser Engagement unseren Kunden das beste ethisch einwandfreie Daunenprodukt anbieten.

Wir verwenden Cookies, um unseren Service zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden.